Die Projekte

Cyclehack Essen

Gemeinsam mit VeloCityRuhr organisiert WissenSchaffenWandeln am 23. April 2016 den ersten Cyclehack in Essen. Was im IT-Bereich schon lange gang und gäbe ist, findet man im Bereich Fahrrad bislang nur selten. Ziel des Cyclhacks ist es, bestehende Herausforderungen rund ums Velo kurz zu beleuchten und schließlich konkrete Lösungsansätze zu entwickeln und – direkt vor Ort oder aber im Nachgang – umzusetzen.

Weitere Infos unter: essen.velocityruhr.net.


Stadtgezwitscher

Die erste Auflage des Stadtgezwitschers gab es 2012 im Rahmen der Essener Klimatage. Nur knappe vier Jahre später folgte am 21. April 2016 die zweite Runde – nun mit Beteiligung von WissenSchaffenWandeln. In kurzweiligen Vorträgen können bereits Aktive ihre Initiativen und Neulinge ihre Ideen vorstellen. Der Abend bietet darüber hinaus die Möglichkeit, aktuelle Herausforderungen zu diskutieren. Das Stadtgezwitscher findet künftig etwa halbjährlich statt und hilft so, das wertvolle und interessante Engagement unterschiedlichster Initiativen, Vereine und Genossenschaften bekannter zu machen und die Akteure untereinander zu vernetzen.

Weitere Infos unter wissenschaffenwandeln.de/stadtgezwitscher.


Weiter wachsen?

Wie selbstverständlich gilt das Dogma Wachstumszwang in der Politik fast überall. Der Essener Kommunalpolitik und Wirtschaft stellen wir daher die Frage: Weiter wachsen? Wir stellen Ratsvorlagen und auch andere politische Themen unter Prüfvorbehalt und veröffentlichen unser Ergebnis hier auf der Website. Wir wollen auf Veranstaltungen unsere Ergebnisse diskutieren und hoffen, eine neue Perspektive in der kommunalen Politik zu stärken. Den Prüfvorbehalt haben wir kopiert: Ratsvorlagen werden auf Auswirkungen auf den Haushalt geprüft. Genauso, wie für die Finanzierung Vorschläge gemacht werden müssen, wollen wir in der Prüfung der Ratsvorlagen Alternativen ohne Wachstumszwang präsentieren. Und hier wird die Diskussion erst richtig spannend. Eigentlich geht es dabei um die Frage, wie Kommune ohne Wachstum aussehen soll. Dazu recherchieren wir Wissen aus anderen Kommunen, aus der Wissenschaft und vor Ort. Mal schauen, wie weit wir dabei kommen.

Weitere Infos unter wissenschaffenwandeln.de/projekt/weiter-wachsen.


Wirtschaftsförderung

Viele reden von der Großen Transformation. Einige setzen sich und anderen hehre Ziele – seien es die Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen oder lokale Klimaschutzkonzepte. Es werden entsprechend auch Maßnahmen ergriffen, diese Große Transformation zu gestalten. Mit dem Projekt „Weiter wachsen?“ (s.o.) schauen wir ein wenig genauer hin, in wie weit das in der Kommune Essen der Fall ist. Mit dem Projekt Wirtschaftsförderung für das Gute Leben bzw. für die Große Transformation wollen wir uns das nötige Wissen erarbeiten, uns in der Wirtschaft nach guter Praxis umsehen, selbst ausprobieren, wie man diese fördern und etablieren kann, und so den Wandel aktiv mitgestalten.

Weitere Infos unter wissenschaffenwandeln.de/projekt/wirtschaftsfoerderung.